Obergermanisch-Raetischer Limes
von Rheinbrohl bis Regensburg,
Eining (Abusina)

Der Limes

Koblenz

koblenz1Montags sind viele Museen und Ausgrabungs-stätten geschlossen. Deshalb planten wir an diesem Tag den Besuch der Stadt Koblenz. Ein Tag ist natürlich zu kurz um eine Großstadt wie Koblenz zu besichtigen, darum beschränkten wir uns auf die Altstadt, die Festung Ehrenbreitstein und das Deutsche Eck.

Auch Koblenz hat eine römische Vergangenheit - zahlreiche Rheinbrücken und das Kastell Confluentes wurden errichtet; vieles davon dann überbaut und somit heute nicht mehr zu besichtigen. Fotos vergrößert ansehen > Bild anklicken

Ehrenbreitstein ist eine Befestigungsanlage - im 16. Jh. auf einem Plateau gegenüber der Moselmündung erbaut. Eine Besiedelung des Ehrenbreitsteins wurde bereits zur Zeit um 4000 v. Chr nachgewiesen. Die Burg Ehrenbreitstein wurde um das Jahr 1000 n. Chr errichtet. Im 14. und 15. Jh. war es eine "sichere Burg", die man zum Aufbewahren bedeutender Heiligtümer nutzte. Im 17. Jh. kam Ehrenbreitstein zu Kur-Trier und die Erzbischöfe ließen die Festung weiter ausbauen.

koblenzIm Oktober 1794 eroberten französische Revolutionstruppen die Stadt Koblenz und belagerten die Festung vier mal. Im Januar 1799 musste sie nach fast einjähriger Blockade übergeben werden, weil die Besatzung kaum noch Verpflegung hatte. Durch den Frieden von Lunéville gaben die Franzosen 1801 das rechte Rheinufer mit dem Ehrenbreitstein auf. Um die Festung nicht den Gegnern zu überlassen, wurde sie gesprengt. Durch den Wiener Kongress 1814/1815 kam der Trierer Kurstaat als Rheinprovinz zum Königreich Preußen. König Friedrich Wilhelm III. veranlasste die Neubefestigung der Stadt und des Ehrenbreitsteins. In den folgenden Jahren entstand die Festung Koblenz, eines der umfangreichsten Festungssysteme Europas.

Auch in der Zeit der beiden Weltkriege war die Festungsanlage von Bedeutung und wurde für unterschiedliche Zwecke genutzt. Nach 1945 diente sie u.a. als Behelfswohnstatt für Flüchlinge. 2011 wurde anlässlich der Bundesgartenschau auf dem Ehrenbreitstein ein Landschaftspark angelegt und von dort aus eine Seilbahn über den Rhein zum Deutschen Eck gebaut.

Auf der Landzunge des Deutschen Ecks an der Mündung der Mosel in den Rhein errichtete man 1897 das Reiterstandbild des ersten Deutschen Kaisers Wilhelm I., das an die Reichsgründung 1871 erinnern soll.

Festung Ehrenbreitstein  (20 Bilder)

  • Koblenz - Festung Ehrenbreitstein
  • Koblenz - Festung Ehrenbreitstein
  • Koblenz - Festung Ehrenbreitstein
  • Koblenz - Festung Ehrenbreitstein

Koblenz - Deutsches Eck  (9 Bilder)

  • Koblenz - Deutsches Eck
  • Koblenz - Deutsches Eck
  • Koblenz - Deutsches Eck
  • Koblenz - Deutsches Eck

Koblenzer-Impressionen  (16 Bilder)

  • Koblenzer-Impressionen
  • Koblenzer-Impressionen
  • Koblenzer-Impressionen
  • Koblenzer-Impressionen

Fotogalerie vergrößert anzeigen > einfach auf ein Bild klicken

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok